In der Pfarreiengemeinschaft Oberthal-Namborn beginnen wir am 16. und 17. Mai 2020 mit vier Sonntagsgottesdiensten.

Die Gottesdienstordnung entnehmen Sie bitte den Oberthaler bzw. Namborner Nachrichten und ab Juni wieder dem aktuellen Pfarrbrief.

Von den Gottesdienstbesuchern sind folgende Auflagen zu beachten:

  • Wegen den vorgeschriebenen Sicherheitsabständen ist die Zahl der Kirchenbesucher begrenzt. Die Begrenzung richtet sich nach der Kirchengröße.
  • Kirchenbesucher melden sich während der Öffnungszeiten unter 06854/8573 bis freitags 11.30 Uhr vor dem jeweiligen Gottesdienstwochenende im Pfarrbüro an. Die Erhebung dieser Daten entspricht behördlichen Vorgaben (vgl. Gesetz über den Kirchlichen Datenschutz (KDG).


Die Öffnungszeiten des Pfarrbüros sind zurzeit wie folgt:
Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag: 09.00 – 11.30 Uhr Mittwoch: 14.00 – 16.30 Uhr

  • Der Einlass wird von autorisierten Pfarrangehörigen am Kircheneingang anhand der vorbereiteten Anmeldelisten kontrolliert.
  • Die personenbezogenen Daten werden nach dem Gottesdienst für drei Wochen ausschließlich zur Nachverfolgung möglicher Infektionen gespeichert. Ihre Daten müssen im Bedarfsfall der Kontaktrück- verfolgung an die staatlichen Behörden weitergegeben werden. Die Offenlegung gegenüber öffentlichen Stellen ist nach § 9 Abs. 1 KDG rechtmäßig. Eine sonstige Weitergabe der Daten erfolgt nicht.
  • Größere Menschenansammlungen vor der Kirche sind zu vermeiden.
  • Auf einen Sicherheitsabstand von 2 m ist sowohl auf dem Kirchengelände wie auch im Kirchengebäude zu achten. Ausgenommen hiervon sind Personen, die in einem Haushalt leben.
  • Bei Betreten des Kirchenraumes sind die Hände zu desinfizieren.
  • Den Platzzuweisungen der autorisierten Ordner ist Folge zu leisten.
  • Die Gottesdienstteilnehmer bewegen sich im Kirchenraum im Einbahnverkehr. Sie betreten die Kirche über einen ausgewiesenen Eingang und verlassen das Kirchengebäude durch den ausgewiesenen Ausgang.
  • Während des gesamten Gottesdienstes ist ein vom Gottesdienstbesucher mitgebrachter Mund-Nasen- Schutz zu tragen.
  • Die Kollekte erfolgt nach den Gottesdiensten am Kirchenausgang. Während des Gottesdienstes werden keine Opferkörbchen durch die Sitzbänke gereicht.
  • Wenn möglich sind eigene Gotteslobe in den Gottesdienst mitzubringen und zu benutzen.
  • Der Kommunionempfang erfolgt nicht durch einen Kommuniongang des Kommunikanten, sondern an den jeweiligen Kirchenbänken durch den/die Seelsorger.
  • Dabei ist die Kommunion mit ausgestreckten Händen zu empfangen und Körperkontakt zwischen dem Kommunionspender und dem Kommunikanten zu vermeiden. Eine Mundkommunion ist nicht möglich. Kinder erhalten den persönlichen Segen ohne Körperkontakt.
  • Menschen, die Erkältungsanzeichen aufweisen, dürfen nicht am Gottesdienst teilnehmen, auch nach einer vorherigen Anmeldung.


Liebe Pfarrangehörige,

wir sind uns der Zumutung dieser Regelungen durchaus bewusst. Allerdings freuen wir uns auch auf die schrittweise ermöglichte Gottesdienstöffnung. Diese sind jedoch zum jetzigen Zeitpunkt gesellschaftlich nur zu verantworten, wenn die o. g. Vorgaben eingehalten werden.

Wir bitten Sie um Ihr Verständnis und um Ihre Unterstützung.

Ihr Seelsorgeteam

Diese Informationen, die Gottesdienstordnung und Informationen zum Datenschutz finden Sie  hier